Betreutes Wohnen im "Central" - Besichtigung ein grosser Erfolg

28.08.2017

Nach längerer Umbauphase ist es bald soweit, dass die ersten Mieter in die hellen wunderschönen 2-Zimmerwohnungen im "Central" an der Baslerstrasse 200 einziehen können.

Das Gebäude soll Menschen ab 60 Jahren beherbergen, die sich zum Ziel gesetzt haben, so lange wie möglich selbstständig in den eigenen vier Wänden zu bleiben.
Um das zu ermöglichen, gibt es im "Central" die Möglichkeit, bei Bedarf ein Betreuungspaket dazu zu buchen. Im Gebäude selber gibt es ein Café und eine Physiotherapie sowie die Möglichkeit, sich im Trainingscenter seinem Gesundheitstraining zu widmen.
Die Wohnungen sind auch für Leute mit nicht so grossem Budget erschwinglich und es gibt auch ein paar 1-Zimmerwohnung, die an Personen mit Ergänzungsleistung vermietet werden können.
Am vergangenen Wochenende haben die Spitex, der Pensionierten-Verein und die Gemeinde Allschwil zu einer Vorbesichtigung der Wohnungen eingeladen. Der Andrang war gross und die Reaktionen der Besucher waren durchaus positiv. Herr Kury, Herr Fasnacht, Frau Schuler und Herr Van der Merwe beantworteten die vielen Fragen zum Projekt und zum Gebäude und zeigten den zahlreichen Interessierten die fast fertigen Wohnungen. Einige der insgesamt 34 altersgerechten, schwellenfreien Wohnungen wurden noch gleichentags vermietet. Die neuen Bewohner schätzen das schöne Raumgefühl, die tollen neuen Küchen und Einbauschränke sowie die relativ grossen Balkone.
Das Gebäude eignet sich dank der zentralen Lage in der Gemeinde vortrefflich für das zukunftgerichtete Projekt "Betreutes Wohnen". Wer mehr Informationen zum Projekt möchte, kann sich auf der Website www.central-betreuteswohnen.ch oder direkt bei Herrn Leon van der Merwe (Tel. 061 487 98 97) informieren.

Gemeindeverwaltung
Soziale Dienste - Gesundheit

© 2017 Einwohnergemeinde Allschwil. Alle Rechte vorbehalten.
Bitte lesen Sie die "Allgemeinen rechtlichen Hinweise, Datenschutz" bevor Sie diese Website weiter benützen.


Impressum. Datenschutz. Sitemap.